Diego Benz und Philippe J.A. Kaiser konnten bei der Gründung des Vereins Digital Identity and Data Sovereignty (kurz DIDAS) mitwirken. Das primäre Ziel von DIDAS ist die Etablierung und Förderung der Schweiz als führendes Ökosystem bei der Entwicklung und Einführung von Technologien, Dienstleistungen und Produkten zur Wahrung der Privatsphäre, welche die digitale Identität und elektronisch überprüfbare Daten bewahren sowie anwenden. Die Vision von DIDAS ist es, die digitale Zukunft in einem breiten Spektrum von Branchen und Anwendungsfällen zu ermöglichen, in denen Privatpersonen, Unternehmen, Fachleute, Behörden, Gemeinschaften und sogar angeschlossene Geräte in der Lage sind, Identität und damit zusammenhängende, proprietäre Daten auf elektronischem Wege einfach miteinander auszutauschen und dabei das Dateneigentum und die Privatsphäre zu wahren.

Gegründet wurde der Verein neben Diego Benz und Philippe Kaiser ausserdem von Vasily Suvorov, Daniel Säuberli, Hochschule Luzern (Informatik), René Hüsler, Alexander Denzler, Ursula Sury, Provicis AG (Daniel Gasteiger), Swisscom Blockain AG (Lukas Hohl). Diego Benz wurde ausserdem in den Vorstand von DIDAS bestellt.

www.didas.ch | https://www.linkedin.com/company/didas/

Experts

Load More Posts